6. Ungesunde, gefährliche Gewohnheiten

Kein Lamentieren über das Rauchen. Versuche damit auf zu hören.

Selbst, wenn du zeitweise wieder zurückfällst – du kannst jederzeit wieder starten.

Du hast die Wahl und wir sind alles Menschen.


 

      7. Krafträuber

Essen und Trinken, das deine Energie raubt: Zucker, Coffein sind Kurzzeitenergiebringer. Sie haben ihren Platz im Leben. Nur sie beeinflussen deinen Energiehaushalt, in dem sie nach dem Genuß den Körper ermüden und dann ein Mehr fordern.

Lohnt sich einfach mal zu testen, ob sich an Stelle des Kaffees oder Limonadengetränken, Tee oder Wasser als Alternative anbieten.

Auf regulärer Basis der absolute Energiegewinn.


 

8. Ungenutzte Zugeständnisse

Verträge, die du nicht nutzt. Vereine, zu denen du dich hinschleppst.

Zweit- oder Drittautos (ja das gibt es noch), Buch – Clubs, Zeitungsabos, Kabelverträge.

Von Zeit zu Zeit lohnt es sich eine Bestandsaufnahme zu machen. Und zu schauen, ob nicht eine Menge Kopf- und Papierarbeit durch kündigen unnotwendiger Verträge reduziert werden kann.

Zeit – Geld – Nerven – Ersparnis.


 

´     9. Deine negative Stimme

Deine negative Stimme, die dich über die Schlechtigkeit der Welt lamentieren lässt. Sei es am Arbeitsplatz, in der Freizeit oder zuhause.

Natürlich gibt es Menschen, die mit schweren Schicksalen leben lernen müssen. Nur habe ich unter diesen Menschen die positivsten, freundlichsten, kampferprobtesten Zeitgenossen getroffen.

Das Heer der Unfreundlichen, Unzufriedenen hier in Deutschland ist sehr groß. Ein Gang durch die Einkaufsmeilen der Großstädte, ein Blick in die Gesichter, sagt alles.

Es ist wie eine Seuche – ansteckend.

Mein Weg daraus war vor ein paar Monaten der erste Versuch, für 3 Wochen keinen negativen Kommentar ab zu geben – ganz bewusst, weder ausgesprochen, noch gedacht.

Ich sehe es als Übung, eine Übung, die mich die Haare raufen lässt.

Weil, bis heute, nicht einen Tag komplett geschafft.

Was ich für mich als leichte Aufgabe sah, ist eine große Herausforderung geworden und jeder kleine Denkfortschritt bringt einfach Spaß.

 

 

Seite 16